Projekte

Projekte haben eher einmaligen Charakter und sind damit immer eine besondere Herausforderung. Nur die engagierte Mitarbeit der Mitglieder macht diese Aktivitäten möglich.

Besonders stolz sind wir auf die Mitwirkung beim IdeenPark von ThyssenKrupp. Seit 2004 haben wir mehrfach als Partner Kreativitäts-Workshops für Kinder und Jugendliche durchgeführt. In der IdeenBox instruierten wir täglich Praktikanten im Alter von 14 bis 20 Jahren. Diese hatten die Aufgabe, ein reales Produkt zu entwerfen, zu fertigen und den Verkauf zu planen. Didaktisches Ziel war, den jungen Menschen die Vernetzung der Teilschritte durch aktives Gestalten zu vermitteln. Eine Aufgabe, die mit großem Engagement und Ideenreichtum aufgegriffen und umgesetzt wurde.

www.zukunft-technik-entdecken.de

Ideenpark 2012

IdeenBox: Von der Idee zum fertigen Produkt

Dreizehn Tage lang vermittelte die Gesellschaft für Kreativität beim 4. ThyssenKrupp Ideenpark vom 11. bis zum 23. August 2012 in Essen den Weg „Von der Idee zum fertigen Produkt”. Neben CREATE, DESIGN, PRODUCE und SELL war neu PROMOTE integriert. Täglich erzeugten die Teilnehmer ab 10:30 Uhr Ideen – angeleitet von Prof. Dr. Mehlhorn und Hans Fronius. Anschließend setzten sie diese mit den Designern Lena Billmeier und David Baur (Bensheim) in ein Scribble und 3D-Design um. Gegen 15 Uhr ging dieses an PRODUCE, um gegen 17.30 Uhr als voll funktionsfähige Leuchte präsentiert zu werden. Ferner waren Nina Huber (FH Mainz), Volker Heise (Designer, Wuppertal), Monika Heimann, Anja Knoche, Rosalinda Sasse-Olsen und Joachim H. Böttcher im Einsatz

Impressionen aus der IdeenBox 2012

Die Teilnehmer durchliefen unter fachkundiger Anleitung die Bereiche Create, Design, Produce, Sell, Promote und Engineer zur Herstellung und Vermarktung einer Leuchte.

Ideenpark 2008

Ideenbox und Workshops- Die Gesellschaft für Kreativität an zwei Stationen aktiv

Zum dritten Mal waren wir Partner von ThyssenKrupp im IdeenPark, diesmal in Stuttgart vom 17. bis 25. Mai 2008. Neu war, dass wir an zwei Stationen aktiv waren und dies an allen 9 Tagen:
Die einstündigen Kreativitäts-Workshops wurden von drei Mitgliedern abgedeckt und liefen täglich 5-mal.
In der IdeenBox instruierten wir mit fünf Personen täglich 12 Praktikanten im Alter von 14 bis 20 Jahre. Diese hatten die Aufgabe, am Beispiel einer Tischuhr in sieben Stunden ein reales Produkt zu entwerfen. zu fertigen und den Verkauf zu planen. Didaktisches Ziel war, den jungen Menschen die Vernetzung der Teilschritte durch aktives Gestalten zu vermitteln.

 

Ideenpark 2006

Nach dem kleinen Auftritt beim 1. IdeenPark in Gelsenkirchen 2004 waren wir beim Groß-Event in Hannover auf dem ehemaligen EXPO-Gelände mit 18 Workshops an drei Tagen Gast von ThyssenKrupp. Sabine General und Prof. Dr. Jörg Mehlhorn führten jeweils im Stunden-Takt Einführungs-Workshops durch, die sich an ein breites Publikum richteten, darunter sehr viele Kinder. KREATIVITÄT war ein Leitthema; im IdeenPark war dieser Bereich allerdings mit Abstand der kleinste. Die Teilnahme an der IdeenGala mit dem live-Auftritt von Neil Armstrong sowie die Verleihung des PRO 7-Wissenspreises waren der Höhepunkt des Rahmenprogramms. Insgesamt kamen 200.000 Besucher, darunter auch Studierende der FH-Mainz.

Ideenpark 2004

Der erste IdeenPark fand vom 2. bis 4. September 2004 in einer eigens hierfür errichteten Zeltstadt auf dem Gelände rund um die ehemalige Arena Auf Schalke in Gelsenkirchen statt. 26 Partner stellten auf einer Fläche von 17.500 m² Technik, Innovationen und Ideen zum Anfassen aus.

8th ECCI Mainz

Vom 3. bis 6. September 2003 war die an der Fachhochschule ansässige Gesellschaft für Kreativität e.V. Gastgeber der 8. Europäischen Konferenz für Kreativität und Innovation. 130 Kreativitäts- und Innovationsexperten aus 20 Nationen fanden am Standort Holzstrasse drei Tage lang ideale Arbeitsbedingungen, um sich über Cross-Cultural Innovation im Besonderen sowie Kreativität und Innovation im allgemeinen auszutauschen. Die in englischer Sprache abgehaltene Konferenz ging der Frage nach, was passiert, wenn unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen und wie aus diesen Konfrontationen befruchtende Impulse für kreative Problemlösungen zu erzielen sind.