Aktuelles

26/09/2016

Mitgliedertreffen in Frankfurt

am 10. September stand unser Mitgliedertreffen unter dem Motto "DesignThinking" und "Digitale Transformation".

Wir trafen uns nicht wie üblich in der Universität in Mainz, sondern nutzten die Chance auf ein "Auswärtsspiel" im
kreativen Umfeld des Frankfurter Westhafen in den Räumen von BOLDLY GO.

Unser Gastgeber Andreas Jamm (GF von Boldly Go) machte sich 2001 in Mainz selbständig und begleitete seitdem rund 500 SAP-Projekte in 300 namhaften Unternehmen von BASF bis Leica.

Nach 15 Jahren stand eine Neuausrichtung an, die einher ging mit dem Umzug nach Frankfurt und einem Namenswechsel, der seinen Trans-formationsprozess ebenso umschreibt wie seinen Alleinstellungsanspruch: Mutig in die Zukunft zu schreiten übersetzte er ‚BOLDLY GO industry.‘

Den Standort direkt am Mainufer im Westhafen hätte er nicht besser wählen können, befindet sich die Etage mit den 50 Mitstreitern und der traumhaften Terrasse doch zwischen dem Mainufer und einem Kohlekraftwerk, womit er die work-life-balance unterstreicht, die sich auch im Innern nach dem Komplettumbau widerspiegelt. So kann man im Bürobereich Tischtennis spielen, seinen Hund frei laufen lassen , sein Rad abstellen usw.

Etliche Fachzeitschriften und ein RTL-Beitrag zeigten sich beeindruckt, unsere 30 Teilnehmer nicht minder…

Neben dem Vortrag von Herrn Jamm - der sehr eindrücklich schilderte wie er mit seinem Team die Transformation mit Hilfe von Design Thinking in Angriff genommen haben, kamen wir zudem in den Genuss, von Frau Dr. Maisch zu erfahren, welche Erfahrungen sie in den unterschiedlichsen Geschäftsfeldern bei SIEMENS mit der Methode gemacht hat.

Nach dem Imbiss, den wir bei herrlichem Sonnenschein auf der Terrasse geniessen konnten, gab uns Frau Anja Wickert noch einen Einblick wie man im digitalen Zeitalter Geschäftsmodelle neu denkt. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier einen erklärenden Aufsatz zum Thema.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, unseren Gastgebern von BOLDLY GO, den Referenten Frau Dr. Maisch und Frau Wickert und freuen uns auf unser nächstes Treffen im November.

 

DSCF3196klein

DSCF3213klein

 MG 3789klein

Merken

Merken

Merken

Merken

09/04/2016

Kreativität im Lehrer-Beruf - Fehlanzeige

erstmal sehen wir uns als "Deutsche Gesellschaft für Kreativität" gefordert, öffentlich auf einen Mißstand im deutschen Bildungssystem aufmerksam zu machen.

Die von Frau Christine Weber an der Uni-Mainz verfasste Bachelor-Arbeit im Fach Psychologie / Bildungswissenschaften kam zu dem Befund, der uns zu diesem Schritt veranlasste.

PM Kreativitatim Bildungssystem 

Pressemeldung als pdf zum download

22/03/2016

Frühjahrstreffen in Mainz

22 Teilnehmer durfte Prof. Jörg Mehlhorn zum Frühjahrstreffen der
Deutschen Gesellschaft für Kreativität begrüßen, darunter sechs
Gäste, die zum Teil weite Anfahrtswege in Kauf nahmen, um dem
spannenden Programm zu lauschen.

Traditionell wurde zu Beginn jeder Teilnehmer persönlich begrüßt
und im Anschluss begann eine 110-minütige Stille. Wir waren alle
extrem fasziniert von dem Film ALPHAPET, von Erich Wagenhofer,
der in packender und gnadenloser Art und Weise unser Bildungs-
system dokumentiert.

Drei Punkte waren ausschlaggebend dafür, den Film in diesem
Rahmen zu zeigen:

1. Einer unserer Satzungszwecke, „...die Förderung von Schülern
    und Studenten."

2. Das Vorhaben möglichst zeitnah ein Symposium mit Impulsen
    zum Thema „Kreativität & Bildung" zu veranstalten.

3. Die Überzeugung, dass jeder der das Thema Talentförderung
    ernsthaft betreibt, diesen Film gesehen haben sollte.

Zum Snack mit Würstchen, Brezeln und Spundekäs gab uns Mitglied
Harald Krauß eine kurze Trainingseinheit als „Coach Siggi" bevor
dann das Thema „Innovation der Innovation" im Fokus stand.

Arno Dirlewanger präsentierte uns in spannenden 90min. das
wichtigste aus seinem nagelneuen Buch, das er sowohl als Streit-
schrift, als auch als Handbuch für Praktiker beschreibt.
Leider bremste der Zoll die pünktliche Lieferung, sodass wir aber
immerhin einen 30%-Rabatt vom Verlag in Händen halten konnten.

Hier gibt es eine erste Leseprobe und das Inhaltsverzeichnis.

DSCF1180 bearbeitet klein
Anlässlich des Frühjahrstreffens  an der Hochschule  Mainz präsentierte 
Arno Dirlewanger
sein Buch, das  im Verlag Peter Lang in Bern erschienen
ist unter der
ISBN 978-3-0343-2053-5br. zum Preis  von 68 €.
Anstatt einer Lesung wählte Arno den ihm eigenen Stil einer Illustration
an Pinnwänden und führte uns durch seine 14 Parallelwelten.

Auch nach diesem Programmpunkt war der Tag noch nicht zu Ende.
Gemeinsam machten wir uns auf den Weg zu dem Graffiti-Künstler
Helge Steinmann (Bomber), der uns in Hofheim mit weiteren Gästen
schon in seinem Atelier erwartete.

BOMBERmitBild4363

Dort haben wir alle gemeinsam auf die Volljährigkeit unseres
Vereins angestoßen und konnten zusehen, wie der Bomber spontan
ein Bild für uns sprühte.

Dieses Bild gibt es dann am 4. Juni bei unserem nächsten Treffen
in Kronberg zu sehen.

 

 

 

 

 

 

16/02/2016

Neues Buch von Arno Dirlewanger

Anfang März ist es soweit - das neue Buch unseres Mitglieds
Arno Dirlewanger wird veröffentlicht und wir freuen uns
auf seine Vorstellung bei unserem nächsten Meeting am 12. März.

 

Umschlag fur JME

 

 

26/11/2015

Herbsttagung am 14. November in Mainz

Dr. Groh NOV2015

Vortrag von Dr. Lutz Groh am 14. November
Thema: "Die dunkle Seite der Innovation"

eine Rückschau auf die Herbsttagung finden sie hier

13/10/2015

CREO 2015

Prof. Ottmar Hörl
Konzeptkünstler

Demokratisierung der Kunst

Der CREO 2015 wurde am 1. Oktober 2015, am Vorabend der zentralen Feier "25 Jahre Deutsche Einheit" an der Goethe-Universität-Frankfurt an den Konzeptkünstler Prof. Ottmar Hörl verliehen.

Präsentation zur Preisverleihung

Weiterlesen...
03/10/2015

CREO-Preis 2015 an Prof. Ottmar Hörl

HorlUrkunde
 
Als „offensiven Strategen einer neuen öffentlichen Kunst“, hat ihn Manfred Schneckenburger, ehemaliger documenta-Leiter eingeordnet: Ottmar Hörl, Professor und Präsident an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, zählt zu den führenden innovativen deutschen Konzeptkünstlern. Weltspitze ist er im Bereich der Multiple-Kunst. Ob Unschuld-Seife mit einer konzeptionellen Auflagenhöhe in der Bürgerzahl Deutschlands (82 Mio.), Euro-Skulptur, das am meisten fotografierte und gefilmte Kunstobjekt, Goethe-Figuren zum 100. Geburtstag der Goethe-Universität oder tausende von Einheitsmännchen zum 25. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung – Hörls Werke zeigen, dass, sich Kunst, Vision, Kreativität und Innovation auf ideale Weise ergänzen, wenn es darum geht, Erfolgsmodelle zu kreieren, die jenseits der eingefahrenen Wege in der Kunst liegen. Dabei sind seine zahlreichen, in nationalen wie internationalen Medien gefeierten Kunstprojekte, immer öffentlichkeitswirksame, identitätsstiftende, bildstarke, kommunikative Großereignisse. Dem internationalen Erfolg liegt Hörls zentrale Vision zugrunde: Kunst näher an ALLE Menschen heranzubringen, ob Schüler, Krankenschwester, Unternehmer oder Politiker.Wie kein anderer treibt er den Demokratisierungsprozess von Kunst voran und leistet so einen innovativen Beitrag zur Förderung von Kreativität in der Gesellschaft. 

Am 1. Oktober 2015 erhielt Prof. Ottmar Hörl den CREO-Preis, der jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Kreativität e. V. an besonders verdiente, in der Öffentlichkeit stehende Personen, Unternehmen oder Institutionen verliehen wird. Die Preisverleihung fand an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main im Rahmen einer Vortragsveranstaltung des Marketing-Clubs Frankfurt statt.
 
Die Laudatio hielt Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst, der erläuterte wie es Prof. Hörl gelingt, Werke mit Kultstatus zu schaffen, die ganz viele Menschen begeistern und inspirieren.
 
   CREO-Preisträger Prof. Ottmar Hörl und Laudator Boris Rhein,
   hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst
   Foto: © Goethe-Universität Frankfurt a.M., Uwe Dettmer
 
 
   Prof. Dr. Horst Geschka (Vorstand DGfK), Preisträger Prof. Ottmar Hörl, Otti Geschka (DGfK),
   Martina Schwarz-Geschka (Vorstand DGfK) und Prof. Dr. Jörg Mehlhorn (Vorstand DGfK)
   Foto: © Goethe-Universität Frankfurt a.M., Uwe Dettmer
 
   Vorstand der "Deutschen Gesellschaft für Kreativität e.V." mit Minister Boris Rhein
 
   Die folgenden Schmuckkarten wurden entworfen von angehenden Mediengestaltern des
   Berufskollegs Solingen unter der Leitung von Ina Wasserloos und Mareike Frings:

 

28/06/2015

Prof. Mehlhorn im Interview zum Thema Kreativität

Im Rahmen einer Tagung in Erfurt gab unser 1. Vorsitzender Prof. Dr. Jörg Mehlhorn für das "Deutsche Institut für Betriebswirtschaft" ein spannendes Interview zum Thema Kreativität.

 Bildschirmfoto 2015-06-29 um 11.33.46

Interview auf youtube ansehen

29/04/2015

Mitgliedertreffen am 9. Mai in Kronberg

Am Samstag den 9. Mai 2015 treffen wir uns von 10:00 bis 16:00 Uhr in Kronberg.

BraunSammlung
WesterbachCenter
Westerbachstraße 23 C
61476 Kronberg

Im Vormittagsblock wird Prof. Dr. Mehlhorn sein Konzept des Kreativitätstrainings bei Studierenden aus der didaktischen Perspektive vorstellen: "Nachhaltiges Training durch Reflexion"

Nach dem Imbiss werden wir unseres verstorbenen Mitglieds Rosalinda Sasse-Olsen gedenken.

Im letzten Block berichtet dann unser Mitglied Ramona Heister aus ihrem Tätigkeitfeld unter dem Arbeitstitel:
"Gesundheit aktiv gestalten – kann Kreativität dabei helfen"

Anfahrtskizze nach Kronberg

13/04/2015

Wir trauern um Rosalinda Sasse-Olsen

RosavonVORNE klein


NACHRUF der Deutschen Gesellschaft für Kreativität

 

Wir trauern um unser Vorstandsmitglied Rosalinda Sasse-Olsen, die am 11.4.2015 verstarb.

Seit 10 Jahren gestaltete sie unser Kommunikations-Design und insbesondere den CREO-Preis. Unter ihrer Leitung entwarfen angehende Mediendesigner des TBK Solingen die Laudatio- und Schmuckkarten für die jeweiligen Preisträger. Im CREO wird sie für unseren Verein weiterleben.

16/02/2015

Jahrbuch der Kreativität

Jahrbuch der Kreativitaet 2014Die 3. Ausgabe des Jahrbuch der Kreativität ist wieder als e-book erschienen und kann ab sofort zum Preis von 14,99 € beim Herausgeber bestellt werden.

 

15/12/2014

Akademiepreises des Landes Rheinland Pfalz

Braun-Mehlhorn-web
Bild: Hildner, Mainz

 

Prof. Dr. Jörg Mehlhorn gratuliert Frau Prof. Dr. Daniela Braun zur Verleihung des mit 25.000 € dotierten Akademiepreises des Landes Rheinland Pfalz

Weiterlesen...
01/12/2014

Kreativ-Camp auf der Erfindermesse IENA in Nürnberg

news 141201

 

Prof. Dr. Mehlhorn startet mit zwei Kleingruppen das Kreativ-Camp auf der Erfindermesse IENA in Nürnberg

19/11/2014

Unsere Termine für 2015

7. März
9. Mai
5. September = Tag der Kreativität
14. November

Die Treffen finden meist an der Hochschule Mainz statt,
Raum A 3.01 im 3. OG in der Zeit von 10 bis 16 Uhr

Lucy -Hillebrand-Strasse 2 in 55128 Mainz

Gäste sind nach Anmeldung herzlich willkommen.


Anfahrtskizze Mainz

14/11/2014

Wir sind jetzt online!

Wir sind jetzt online!
Die Website nun im neuen Gewand!
Die eine oder andere „Baustelle“ wird weiterhin bearbeitet und in Form gebracht…
07/11/2014

CREO 2014

Prof. Dr. Mihaly Csikszentmihalyi
Kategorie Lebenswerk

Entdeckung und Erforschung des Phänomens „FLOW“

02 bild creo 2014 csik

Der CREO 2014 wurde am 12. Juli im Audimax der FU-Berlin an Prof. Dr. Mihaly Csikszentmihalyi verliehen.
Während der Preisverleihung (von links): Prof. Dr. Mihaly Csikszentmihalyi, Rosalinda Sasse-Olsen, Prof. Dr. Jörg Mehlhorn, Berliner Mitglied Dr. Gerhard Huhn, Prof. Dr. Horst Geschka

 

Weiterlesen...
14/08/2014

Besuch bei Hertha Heuwer

 
Genau 366 Tage vor Guilfords berühmter Rede in Michigan erfand Herta Heuwer in Berlin die Currywurst und ließ sich ihre pikante Sauce mit dem Geheimrezept später patentieren.

Zu ihren Ehren wurde am Haus in der Kantstrasse 101 diese Tafel angebracht, in der Nähe stand ihre Wurstbude. Offenbar ist Curry 36 am Mehringdamm in Kreuzberg die jetzige Kultstätte ihrer Fans.

 
Anläßlich der Verleihung des CREO 2014 in Berlin nutzten die beiden Vorsitzenden die Gelegenheit, diese Gedenkstätte von Herta Heuwer aufzusuchen. Mit von der Partie war Julia, die Enkelin von Prof. Dr. Geschka. Das Banner von der EXPO 2000 hatte Prof. Dr. Jörg Mehlhorn wie immer im Gepäck.

26/06/2014

Unsere Namensänderung in:

Deutsche Gesellschaft für Kreativität e.V. wurde einstimmig beschlossen, ebenso wurde der bisherige Vorstand bestätigt. Aus beruflichen Gründen ist Dr. Joachim Böttcher zurückgetreten, Schatzmeisterin ist nun Frau Martina Schwarz-Geschka. Der Mitbegründer von 1998 und Mann der ersten Stunde in 1993, Prof. Dr. Jörg Mehlhorn wurde für seine 12-jährige, erfolgreiche Leitung des Vereins zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit ernannt.

24/05/2014

CREO 2013 Idee Suisse und Ehrenpräsidenten Dr. Olaf Böhme

CREO 2013 an der Fachhochschule Mainz verliehen an die IDEE-SUISSE

Weiterlesen...
24/05/2014

Mitgliederversammlung am 24. Mai in Mainz

Vorstellung der Studie Psychologie der Kreativität
(Monika Heimann und Michael Schütz, Köln)
Workshop zur Studie

13/11/2014

Mitgliedertreffen am 22. März 2014, Mainz

 

Vortrag 1: Kreativität und Alter ?

Vortrag 2: Maslow und Kreativität

03/10/2013

CREO 2012 „Die Sendung mit der Maus“

Der CREO 2012 ging in diesem Jahr das Team der Sendung mit der Maus des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Übergeben wurde der wie immer individuell angefertigte ideelle Preis am 18. August 2012 in zwei Akten im Rahmen des Ideenparks in Essen – zunächst im kleinen Kreis und anschließend auf der Hauptbühne des WDR.

Weiterlesen...
14/11/2014

Symposium am 7. September 2013 an der Fachhochschule Mainz

INNOVATION der INNOVATION neue Ansätze im Innovationsmanagement

Weiterlesen...
14/11/2014

Besuch der Glücksfabrik von Koziol in Erbach im Mai 2013

Koziol Glücksfabrik

Video (Youtube)

23/01/2013

CREO 2011 Team Dinnebier

Team Dinnebier: Johannes Dinnebier, Jule Dinnebier und Daniel Klages
Kategorie Lebenswerk

Pionierleistung in der Entwicklung und Realisierung von Lichtlösungen
Prof. Rido Busse
Kategorie Lebenswerk

Verdienste um die Integration von Design und Engeneering, nachhaltige Produktenwicklung und Initiierung des „Plagiarius"

Weiterlesen...
03/10/2010

CREO 2010

Mit dem CREO 2010 wurden diesmal Mitarbeiter ausgezeichnet, die sich an ihrem Arbeitsplatz nachhaltig um Verbesserungen gekümmert in ihren Unternehmen gekümmert und diesen einen Wettbewerbsvorsprung verschafft haben. Die Vorauswahl erfolgte durch das Deutsche Institut für Betriebswirtschaft in Frankfurt, das sich seit Jahrzehnten für das Ideenmanagement branchenübergreifend einsetzt.

Weiterlesen...
03/10/2009

CREO 2009 Prof. Edward de Bono

Der CREO 2009 wurde in der Kategorie Lebenswerk an Prof. Edward de Bono für seine Pionierleistung auf dem Gebiet der Kreativitätsförderung verliehen.

Weiterlesen...
03/10/2009

CREO 2009 Kinderakademie Fulda

Kategorie Förderung der Kreativität von Kindern
Gründung des ersten Kindermuseums in Deutschland

Weiterlesen...
03/10/2008

CREO 2008 Lego-Group

Kategorie Lebenswerk
Entwicklung eines genialen Spielzeugs

Weiterlesen...
03/10/2007

CREO 2007 BIONADE-Familie

Kategorie Kreatives Produkt
Erfindung eines neuartigen Brauverfahrens

Weiterlesen...
03/10/2007

CREO 2007 MEHLHORN-Schulen Leipzig

Kategorie Lebenswerk
Entwicklung eines kreativitätspädagogischen Konzepts

Weiterlesen...
03/10/2006

Making of...

Der CREO-Ehrenpreis wird von angehenden Mediengestaltern und Gestaltungstechnischen Assistenten des Technischen Berufskollegs in Solingen unter Leitung von Rosalinda Sasse-Olsen gestaltet.

Weiterlesen...

Aktuelle Termine

13/09/2016

Nächste Veranstaltungen

Samstag, 19. November 2016
10:00 Uhr

Thema:
Kann Kreativität durch
Meditation gesteigert werden?

----------

Referentin:
Frau Nicole Scheeck
-Transzendentale Meditation-

Ort:
Hochschule  Mainz
Lucy-Hillebrand-Straße  2
55128  Mainz

Raum A.3.01  im 3. OG

im Anschluss treffen wir uns im
"Spiel-Punkt" in Kriftel zum spielerischen Abschluss.

Adresse:

Spiel-Punkt
Am Holzweg 26
65830 Kriftel

download Anfahrtsbeschreibung

----------

Die Treffen finden meist statt an der
Hochschule  Mainz
Lucy-Hillebrand-Straße  2
55128  Mainz

Raum A.3.01  im 3. OG  ab 10 Uhr

Gäste sind nach Anmeldung
herzlich willkommen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrtskizze