Am Freitag den 7. Juli wurde im Rahmen der Freisprechung der Mediengestalter/-innen die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Technischen Berufskolleg Solingen und der Deutschen Gesellschaft für Kreativität offiziell besiegelt. “Was von Rosalinda Sasse-Olsen vor Jahren begonnen wurde, wird heute auf eine neue Stufe gebracht” erinnerte unser Vorstand Prof. Dr. Jörg Mehlhorn an unsere verstorbene Vorstandskollegin. Auch Schulleiter Herr Michael Becker betonte in seiner Rede die Wichtigkeit der Kreativität nicht nur in der Umsetzung im Beruf, sondern insbesondere auch im Bereich der Bildung. Als Teil der Partnerschaft wurde auch fixiert, dass die Deutsche Gesellschaft für Kreativität in Zukunft das Thema in Solingen durch Workshops und Seminare vertieft, sowohl bei den Schülern, als auch im Lehrerkollegium. Als Symbol dieser zukunftsgerichteten Zusammenarbeit überreichten wir ein grünes Exemplar des “Einheitsmännchens” unseres CREO-Preisträgers von 2015 Prof. Ottmar Hörl.

Der Rahmen, der sich uns in der Schule bot war beeindruckend: Die Schüler haben gemeinsam mit Frau Ina Wasserloos eine authentische Atmosphäre geschaffen. Alle bisherigen CREO-Gewinner wurden auf je einer Stele präsentiert und der Großteil der CREO-Karten, die von den dortigen Schülern gestaltet wurden, im Raum drapiert.

Wir bedanken uns bei allen für die tolle Gastfreundschaft und freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit.